News

Weltmeisterschaften 2018

Die Zeitpläne und Austragungsorte der Weltmeisterschaften 2018:

  • Young Seniors Team 29. April 05. Mai 2018 in Miami, Florida, USA
  • Young Seniors Individual 05. – 12. Mai 2018 in Miami, Florida, USA
  • Seniors Team 12. – 18. August 2018 in Ulm/Neu-Ulm, Deutschland
  • Seniors Individual 18. – 25. August 2018 in Ulm/Neu-Ulm, Deutschland
  • Super Seniors Team 16. – 22. September 2018 in Umag, Kroatien
  • Super Seniors Individual 22.  – 29. September 2018 in Umag, Kroatien

 Regionalliga – Saison 2018

Die Gruppeneinteilungen aller Regionalligen sind veröffentlicht. Die Spieltermine in den RL West, Nord-Ost und Süd-West stehen fest, in der RL Süd-Ost werden diese Mitte/Ende Januar 2018 veröffentlicht.
Die Gruppeneinteilungen finden Sie hier.


Westerwald Seniors Open 2018  

Wolf Christina

Bei den Westerwald Seniors Open (Grade 3) in Ransbach-Baumbach siegten Katharina Scholtisek (35), Christina Wolf (50), Nadja John (45),  Sabine Robertz (60), Brigitte Steinhorst (65), Brigitte Hoffmann (70), Marc Harenberg (35), Andrew Lux (40), Ralph Büdenbender (45), Michael Rasche (60), Paul Schulte (65), Wilfried Siwitza (70) und Michael Hanusch (75).

Christina Wolf


Vilnius Cup 2018 in Litauen

Horst-Dieter van de Loo Spielerprofil

Am Vilnius Cup 2018 (Grade 1) in der Hauptstadt Litauens nehmen eine Dame und 15 Herren aus Deutschland teil.
Auslosungen und Ergebnisse finden Sie hier.


Horst-Dieter van de Loo ist in der AK 70 an Position eins gesetzt

 


European Senior Open in Seefeld

Strung Christel

In den Altersklassen ab AK 65 gab es in Seefeld deutsche Siege durch Heidi Eisterlehner (65), Heide Orth (75), Christel Strung (80) und Josef Baumgartner  (65).
Zu den European Open in Seefeld 

Christel Strung
                                                                                                           


British Open Seniors Indoors in Tipton

Gabi Kirchner
Gabi Kirchner

Bei diesem Grade 1 – Turnier im britischen Tipton ab dem 19. Januar 2018 werden nach der Meldeliste drei Deutsche an den Start gehen: Gabi Kirchner (50), Joachim Gersdorf (55) und Joachim Bordt (75).

 

 


Senior Tennis Service Open Indoor in Bielefeld

Sybrecht Maike Spielerprofil
Maike Sybrecht

Bei den Senior Tennis Service Open Indoor (DTB S-5) in Bielefeld gewannen Maike Sybrecht (40), Susanne Veismann (50), Thorsten Stein (40), Andre Kropp (50) Torsten Lubeseder (55), Jürgen Ackermann (60), Thomas Profazi (65), Klaus Schneider (70) und Hans Koller (75).
Die Ergebnisse finden Sie hier.

 


WELUMA International Open 2018 in Mülheim

Bernd Richardt
Bernd Rich

Bei den WELUMA International Open 2018 (Grade 4) in Mülheim gab es deutsche Siege durch Sandra Hein (40), Monika Jowett (50), Magdalena Buric (60), Sven Wolthaus (40), Sven Kurandt (45), Bernd Richardt (55), Peter Schreckenberg (60) und Wilfred Siwitza (70).

 


Winter – Cup 2018 in Oberschleissheim

Karola Thumm
Karola Thumm

Beim Winter – Cup 2018 in Oberschleissheim (DTB S-3) siegten Kristine Quadflieg (40), Karola Thumm (50), Matthias Hahn (40), Heiko Baumgart (50), Christian Oppitz (55), Roland Kastner (60) und Michael Landrock (65).

 

 


Sächsische Hallen-Landesmeisterschaften

Bei den Sächsischen Hallen-Landesmeisterschaften der AK 40 gewannen Sabine Schmidt-Wetzel und Volker Schmidt die Titel in den Einzeln.

 


Winterrunde Regionalliga Nord-Ost 2017/2018

H 65 TC Lütjenburg
Herren 65 TC Lütjenburg

Meister der Winterrunde der Regionalliga Nord-Ost bei den Herren wurden in der AK 55 THC Neumünster, in der AK 60 Der Club an der Alster, in der AK 65  TC Lütjenburg  und in der AK 70 SV Hellern von 1924.
Ergebnisse der Winterrunde der Regionalliga Nord-Ost finden Sie hier.

 


Neue Ordnungen

Nach der DTB-Mitgliederversammlung vom 19. November 2017 haben sich in einigen Ordnungen wie der Wettspielordnung, der Turnierordnung oder den Durchführungsbestimmungen zur  Ranglistenordnung Änderungen ergeben.
Die wichtigsten Punkte der neuen Ordnungen und Bestimmungen finden Sie hier.


Sieger bei den  Aggertal Indoor Open 

Franke Jürgen SpielerprofilBei den Aggertal Indoor Open (DTB S-5) in Overath siegten Sandra Hein (40), Alexandra Schöning (50), Dirk Hoffmann (35), Nicolai Rasche (45),  Werner Jahr (50), Rainer Söndgen (55), Manfred Nickäs (65) und Jürgen Franke (70).

Jürgen Franke


Karl-Heinz Kremer siegt in Bergen op Zoom

Beim Turnier im niederländischen Bergen op Zoom (Grade 3) konnte Karl-Heinz Kremer (55) den Titel holen. Mit Bastian Hehner (35) und Sven Kurandt (45) mussten sich zwei weitere Deutsche erst im Finale geschlagen geben.


Deutsche Siege in Singen

Merkel-Schroth Gloria Spielerprofil

Bei den 9th ITF German Indoor Senior Open 2017 (Grade 2) in Singen gab es deutsche Sie durch Katharina Mecner (40), Gloria Merkel-Schroth (45), Christina Wolf (50), Reinhilde Adams (65), Rotraut Sprieß (70), Martin Mössner (45), Dr. Dirk Freund (50), Peter Sachse (60), Wolfram Schmidle (65), Horst-Dieter van de Loo (70) und Norbert Feld (75).

Gloria Merkel-Schroth


Nürnberger Senioren Open 2017

Henn Norbert 4

Bei den Nürnberger Senioren Open 2017 (DTB S-2) siegten: Klaudia Gombarek (30), Ute Heitzer (40), Steffi Beck (50), Dagmar Keiser (60), Andreas Dimke (30), Steffen Maucher (40), Stefan Meisel  (50), Norbert Henn (55), Martin Scheurer  (60) und Walter Eberth (65).
Die Ergebnisse finden Sie hier.

Norbert Henn


Player of the Year 2017

Player of the year 18Player of the year bei Tennis Europe sind die Spielerinnen und Spieler, die am Ende des Jahres auf Platz eins der Rangliste stehen. Nach unseren Informationen sind das aus deutscher Sicht Alexander Windisch bei den Herren 45 und Heide Orth bei den Damen 75. Die aktuell besten zehn Deutschen in der Weltrangliste finden Sie hier.

Jahresrückblick 2017

WM-D50-Gold aIn unserem Jahresrückblick 2017 blicken wir auf die wichtigsten Ereignisse und Begebenheiten des vergangenen Senioren-Tennis-Jahres zurück und rufen die Höhepunkte des Jahres in Wort und Bild noch einmal in Erinnerung.

 


Deutsche Sieger in Arosa und auf Teneriffa

Funk Mathias a Spielerprofil

Beim Grade 3-Turnier im winterlichen Arosa in der Schweiz gab es Siege durch Markus Taglieber (45) und Wolfgang Reich (60). Einziger deutscher Sieger beim ITF Grade 4 – Turnier auf Teneriffa wurde Mathias Funk (60).
Die Ergebnisse von Arosa finden Sie hier, die Ergebnisse von Teneriffa hier.

Mathias Funk vom Deutschen Meister TG Gahmen genoß noch einmal die Sonne auf Teneriffa und holte sich auch den Titel

 


Die Gewinner von Nümbrecht

Karottki Christel Spielerprofil

Beim 27. Internationalen Nikolaus-Tennis-Turnier für Senioren (DTB S-2) in Nümbrecht siegten: Rotraud Ehm (65),  Gudrun Ruttkowski (70), Christel Karottki (75), Michael Rasche (60), Horst Kelling (65), Günter Klein (70), Gerhard Groell (75), Gerhard Specht (80) und Joachim Fechler (85).

Christel Karottki

 


Mallorca Seniors Open 2018 werden ITF Grade A -Turnier

Mallorca 2017 Turnierteam
Turnierdirektor Helge Albrecht (6. v.li.) mit seinem Team

Die 23. Mallorca Seniors Open 2018 werden auf ITF Grade A hochgestuft. Damit hat die ITF auf die in den letzten Jahren bei diesem Turnier sehr guten Beteiligungen von Spitzenspielern aus der ganzen Welt reagiert und auch die jahrelang mustergültige Organisation und das hohe Engagement der Verantwortlichen für dieses Turnier gewürdigt. Durch diese Hochstufung, verbunden mit noch mehr zu erspielenden Ranglistenpunkten, werden vermutlich noch mehr Spitzenspieler zu diesem größten Senioren-Turnier der Welt melden. Rechtzeitige Meldungen sind also angeraten.

 


Herren 75 des Hildesheimer TC RW sind Meister der Winterrunde der Regionalliga Nord-Ost

In der Winterrunde der Regionalliga Nord-Ost holten sich die Herren 75  des Hildesheimer TC RW dem Titel. Wolfgang Bade, Peter Chudalla, Muhamed Mulalic, Heinz Pohl und Bernd Müller setzten sich gegen die Konkurrenten aus Ratzeburg, Bückeburg , Harburg und LTTC „Rot-Weiss“ Berlin mit jeweils 4:2 und gegen die eigene Zweite mit 6:0 durch und wurden souveräner Meister.


Westfalen- Meister in der Halle 2017/2018

Natalja Harina-Beckmann Spielerprofil

Die Titelträger bei den Westfälischen Tennis-Hallenmeisterschaften in Werne: Maike Sybrecht (40, TC Bockum-Hövel), Natalja Harina-Beckmann (50, TC Herford), Gertrud Potocnik-Hoffmann (60, TC Menden), Björn Berg (40, TC GW Paderborn), Horst-Hagen Jelitto (45, THC Münster), Lutz Rethfeld (50, THC Münster),  Peter Keßner (55, TuS 59 Hamm), Volker Brinkhoff (60, TC BW Castrop 06), Werner Lieder (65, TTC Gütersloh) und Klaus Schneider (70, TC Brackwede).
Zu den Meisterschaften der Landesverbände Winter 2017/2018                                                                                                                                                                     Natalja Harina-Beckmann


Deutsche Siege bei den Saarland Seniors Indoor Open

Bei den Saarland Seniors Open (Grade 5) in St Wendel gewannen Kerstin Sacre (35), Christine Hölzke (45), Claudia Faust-Helmer (50), Ulrike Lochner (55), Elvira Lux (60), Gudrun Martiny (70), Marc Harenberg (35), Christoph Jäger (45), Uwe Grund (55), Michael Gödert (65), Michael Hanusch (70) und Horst Kreitner (75).


Turniersieger  der 2nd ITF Berlin Senior Open

Bernhard Nothnagel SpielerprofilBei den 2nd ITF Berlin Senior Open (Grade 5) in Bernau siegten Heide Maaß (40), Gabriele Joachimski (50), Kai-Peter Kaufmann (35), Martin Melchior (45), Ralph Lissner (55), Adrian Nautsch (60), Wolfram Schmidle (65), Bernhard Nothnagel (70) und Ralf Bruse (80).

 

Bernhard Nothnagel


Erfolgreiches Ehepaar in Brasilien

Klein Alena und KJWährend bei uns Schmuddelwetter herrscht, kämpften Alena und Klaus-Jürgen Klein in Porto Alegre in Brasilien bei einem Grade A – Turnier um Punkte. Beide waren sehr erfolgreich: Alena  gewann bei den Damen 70 und Klaus-Jürgen holte den Titel bei den Herren 75.


Deutsche Siege beim Grade 1-Turnier in La Manga

Gahmen 2017 (17)
Dan Nemes

Die 15th La Manga Club Murcia Seniors Tennis Open im spanischen La Manga konnten eine starke deutsche Beteiligung verzeichnen. Olga Shaposhnikova, Heidemarie Oehlsen, Dan Nemes und Ulrich Münzer (nach einem Dreissatz-Sieg gegen Bernd R. Gutsche) konnten sich in die Siegerliste eintragen.
Den Bericht mit den Ergebnissen der deutschen Spielerinnen und Spieler finden Sie hier.

 

 


Kannenbäckerland Turnier 

Beyer Margtreth

Beim Kannenbäckerlandturnier (DTB S-2) vom 19. – 26. November in Ransbach-Baumbach gewannen Sandra Hein (40), Susanne Veismann (50), Andrea Schmitz (55), Margreth Beyer (60),  Renate Gröber (65), Thomas Nolte (40), Prof. Dr. Jens Schmitt (45), Dean Grube (50), Joachim Gersdorf (55), Michael Rasche (60), Horst Kelling (65), Hans-Peter Balke (70) und Jürgen Kehr (75).

Margreth Beyer


 

Fünf Siege für deutsche Seniorinnen und Senioren in Marbella

Schulte PaulBei den XII International Senior Open (Grade 2) im Marbella siegten Inga Bertschmann (35), Ursula Geiger (55), Paul Schulte (65), Bernd R. Gutsche (75) und Detlef Saniter (80).

 

 

 Paul Schulte


Achim Gass siegt in Argentinien 

Gass Achim

Beim Grade A – Turnier in Buenos Aires hat Achim Gass den Titel und jede Menge Ranglistenpunkte gewonnen. Weiter geht für ihn ins brasilianische Porto Alegre, wo er beim ITF Grade – A Turnier Seniors internacional de Porto Alegre an Position drei gesetzt ist.

 Achim Gass


 Deutsche Sieger in Marbella

Heimentz Heike

Bei den IX International Senior Open (14.-19.11., Grade 2) in Marbella siegten Inga Bertschmann (35), Heike Heimentz (60), Björn Maas (40), Paul Schulte (65) und Bernd R. Gutsche (75). Das Ehepaar Edeltraud und Franz Remy gewann im Mixed 65.

Heike Heimentz gewann in der AK 60


Unterstützung durch den DTB

Die deutschen Mannschaftsspieler, denen durch die Insolvenz von Air Berlin finanzielle Schäden entstanden sind, erhalten vom DTB eine pauschale Kulanz-Kompensation von 500 €. Wer für Deutschland im Oktober 2017 in Florida  an den Team – Weltmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren teilgenommen hat und vor dem 15. August einen Flug mit Air Berlin gebucht hatte, konnte weder den Flug antreten noch hat er eine Erstattung von Air Berlin für den ausgefallenen Flug erhalten.  Um an der Mannschafts-WM teilnehmen zu können, musste man einen erneuten Flug bei einer anderen Airline buchen und bezahlen.

Hier die Nachricht des DTB:

Liebe Cup-Spieler,
durch Budgetumschichtungen ist es dem DTB gelungen, allen 11 Air Berlin-Geschädigten eine pauschale Kulanz-Kompensation von 500 Euro wegen entstandener Insolvenzschäden zu gewähren.
Wir hoffen damit Ihre Verluste einigermaßen erträglich zu gestalten.
Bitte teilen Sie mir Ihre IBAN bis zum 23.11.2017 mit.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Vollstädt / Klaus Willert

Ein Lob und Dank an den DTB, der in diesem außergewöhnlichen Fall schnell, unbürokratisch und im Sinne des Sports und der Betroffenen gehandelt hat.


Die Weltrangliste der ITF 

Stefanie Kolar Spielerprofil

Jede Woche aktuell: die Weltrangliste der ITF mit den Platzierungen der deutschen Seniorinnen und Senioren unter den Top Ten in Einzel, Doppel und Mixed. Im Einzel haben es 23 Damen und 20 Herren aus Deutschland unter die besten zehn der Rangliste geschafft., eine Damen und ein Herr sogar auf Position Eins.
Die Übersicht finden Sie hier.

Stefanie Kolar steht im Einzel, Doppel und Mixed in der Weltrangliste


Keine Überraschungen bei der Mitgliederversammlung des DTB am 19. November 2017

Keine Überraschungen und auch nichts wirklich Neues gab es bei der Mitgliederversammlung des DTB am 19. November 2017 in Wiesbaden.
Weitere Informationen finden Sie auf der Internet-Seite des DTB.


Vom Grade 1 – Turnier in Budapest

Alfred Böckl
Alfred Böckl

Werner Marx holte sich beim Romai Cup Indoor Senior Championship (Grade 1) in Budapest den Titel bei den Herren 80. Alfred Böckl  musste sich nach Siegen über einen Slovaken, einen Ungarn und einen Italiener im Finale dem Ungarn Gyorgy Grosz  in drei Sätzen geschlagen geben.
Peter Pokorny holte sich bei diesem Turnier den Titel in der AK 75 mit einem Finalsieg über Hanspeter Rabe. Dies war auch sein einziger Einsatz im Einzel, denn sowohl im Viertelfinale als auch im Halbfinale gewann er kampflos. Wie man Peter kennt, hätte er viel lieber gespielt.


Neue Turnierdauer ?

ITF Turnierkalender Juni 2018
Entweder für Langzeiturlauber gedacht oder ein Versehen Quelle: ITF


Helga Nauck ist Weltmeisterin

Nauck Helga Spielerprofil
Weltmeisterin Helga Nauck

Helga Nauck  vom Crefelder HTC hat in Florida bei den Damen 55 den Weltmeister-Titel gewonnen. Nach Rast in der ersten Runde hat die an sieben gesetzte Helga Nauck mit Siegen über Judy Newman (USA), Tracey Houk (USA,9), Ros Balodis (AUS, 1), Gayle Prejean (USA) und auch im Finale über die US-Amerikanerin Vicki V. Buholz (8) mit 6:1 und 6:4 die Goldmedaille und den Weltmeister-Titel gewonnen..
Den ausführlichen Bericht mit den Ergebnissen  finden Sie hier.

 

 


Die ATP testet neue Regeln

Seit dem 07. November werden in Mailand die Next Gen ATP Finals gespielt, ein Turnier für die besten Tennisprofis unter 21 Jahren. Bei diesem Turnier werden auch neue Regel getestet.

  • Beim Aufschlag wird bei Netzaufschlag weitergespielt, wenn der Aufschlag trotz Netzberührung korrekt im Aufschlagfeld landet
  • Ein Satz geht nur noch bis vier, bei 3:3 wird Tiebreak gespielt. Dafür geht jedes Spiel über drei Gewinnsätze.
  • Bei 40:40 entscheidet der nächste Punkt über den Gewinn des Spiels nach der „No-Ad-Regel“.
  • Die Pause zwischen den Ballwechseln wird auf 25 Sekunden verkürzt. Die Zeit ist sichtbar an einer öffentlichen Uhr.wir auf
  • Der Trainer darf von seinem Platz aus seinem Schützling Tipps geben.
  • Auf der Tribüne dürfen die Zuschauer während des Matches ein- und ausgehen, außer unmittelbar hinter den Spielern.

Man kann gespannt sein, wie Spieler und Zuschauer auf diesen Test reagieren und welche dieser Regeln eingeführt werden.


Deutsche Siege bei den ITF – Altenfurt Open

Deutsche Siege bei den ITF – Altenfurt Open (Grade 3) gab es durch

  • Apostolopoulos Petra Spielerprofil
    Petra Apostolopoulos

    Corinna Kaup (45),

  • Sabrina Henrich (50),
  • Petra Apostolopoulos (55),
  • Brigitte Friedl (60),
  • Matthias Hahn (40),
  • Emil Egerer (45),
  • Norbert Henn (55),
  • Rüdiger Bischoff (60),
  • Wolfgang Petry (65)
  • Günter Klein (70).

 


Goldmedaille und Weltmeister-Titel für die Damen 50

WM D 50aUnsere Damen 50 mit Anke WurstShabnam Siddiqi-el Hatri, Gabi Kirchner und Petra Dobusch haben bei den Weltmeisterschaften in Florida die Goldmedaille gewonnen. Petra Dobusch und Anke Wurst sicherten den Sieg bereits nach den Einzeln. Bereits im Halbfinale hatten die an sechs gesetzten deutschen Damen die an Position zwei gesetzten Französinnen besiegt und  im Endspiel konnten sie sich auch gegen die an eins gesetzten US-Amerikanerinnen durchsetzen. Der verdiente Lohn: Die Goldmedaille und der Weltmeister-Titel.
Den ausführlichen Bericht mit den Ergebnissen im Einzelnen finden Sie hier.


Damen 55 gewinnen die Silbermedaille bei der WM

WM D 55 Foto Mark Garcia

Nach einem hochklassigen Finale unterliegen Helga Nauck, Kerstin Garcia, Ellen Neumann und  Katalina Börözc den an Position eins gesetzten Australierinnen mit 1:2. Erst im abschließenden Doppel fiel die Entscheidung über Gold und Silber. Nach dem Sieg von Kerstin Garcia und einer knappen Niederlage von Helga Nauck waren die an Position eins gesetzten Australierinnen mit der Weltranglistenersten Ros Balodis im Doppel leider zu stark und siegten mit 6:4 und 6:1. Die Silbermedaille  der deutschen Damen ist ein Riesenerfolg, denn die an Position fünf gesetzten Deutschen besiegten sowohl die an Position vier gesetzten Britinnen als auch die an zwei gesetzten US-Amerikanerinnen.
Den ausführlichen Bericht mit den Ergebnissen im Einzelnen finden Sie hier.


Damen 60 holen Bronze bei der WM

WM D60 BronzeNach einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietendem Match holen die Damen 60 mit Gundula Wieland, Sabine SchmitzKarin Plaggenborg und Margreth Beyer gegen Frankreich die Bronzemedaille. Nach der Niederlage von Karin Plaggenborg und dem Sieg von Margreth Beyer musste das Doppel die Entscheidung bringen. Sabine Schmitz und Margreth Beyer verloren den ersten Satz 4:6, holten sich den zweiten Satz im Tiebreak – und dann kam der Regen. Fortsetzung des Matches am nächsten Morgen. Die Französinnen kamen besser in den entscheidenden Satz und führten mit 5:3 – und gewannen dann kein Spiel mehr. Die deutschen Damen drehten den Satz, gewannen mit 7:5 und holten mit diesem Siegpunkt die Bronzemedaille.
Den ausführlichen Bericht mit den Ergebnissen im Einzelnen finden Sie hier.


Die Falschmeldung der Woche

FAKE wtv
Gefunden auf der Internet-Seite des WTV am 21.10.2017

Mit dieser Veröffentlichung auf seiner Internet-Seite gelang dem WTV die Falschmeldung der Woche. Richtig ist, dass das Herren 80 – Team bei der WM in Florida die Bronzemedaille gewann. Aber statt Horst Bunge, der nicht antreten konnte, startete Andreas Seeholzer zusammen mit Herbert Althaus, Wilfried Mahler und Silvio Linzbauer. Etwas weniger Landesverbands-Stolz und etwas mehr Genauigkeit hätte dem innovativen Tennis-Verband (Slogan des WTV) gut getan. Auch das veröffentlichte Bild entspricht nicht dem aktuellen Team, das im Oktober 2017 in Florida Bronze gewann.
Inzwischen (24.10.) hat der WTV Nachricht und Bild korrigiert.
Den ausführlichen Bericht über die Team WM finden Sie hier.


Neues Ü 30 – Doppel- Turnier in Ratingen

Ratingen Ü30 (6)Am 16. September 2017 wurde beim Ratinger TC GW eine Premiere eingeläutet: die 1. MMS Solar One Day Doubles Challenge. Spielerinnen und Spieler aus ganz NRW, Hessen und sogar aus München und Hamburg mit einer LK zwischen 1 und 10 trafen sich in Ratingen zu dieser außergewöhnlichen Ü30 Team-Doppel Veranstaltung. Unseren ausführlichen Bericht finden Sie hier.


 Auch bei Herren 75 wird 2018 der Deutsche Meister ausgespielt

Wie aus zuverlässiger Quelle zu hören ist, wird es 2018 auch bei den Herren 75 einen Deutschen Meister geben. Der Bayerische Tennis-Verband hat seinen Widerstand wohl aufgegeben und so wird es in der nächsten Saison auch eine Regionalliga Süd-Ost Herren 75 geben. Und dann spielen die Sieger der vier Regionalligen genau so ihren Meister aus wie die anderen Altersklassen.



Rekordverdächtig

Dass ein Senior aus Frust schon mal einen Ball über den Zaun schießt, ist nicht vorbildlich, aber passiert schon mal. Dass ein Senior im gesetzten Alter nach einer Niederlage die Tennisbälle über zwei Plätze hinwegdonnert, ist schon eher seltener. Dass selbiger Spieler anschließend den Netzpfosten mit seinem Schläger malträtiert, ist wirklich selten. Dass er aber tatsächlich drei (!!!) Schläger an dem Netzpfosten zertrümmert, ist schon fast einen Eintrag im Buch der Rekorde wert.
In den Knigge wird er es mit einer derartigen Handlungsweise aber nur schwerlich schaffen – falle er denn weiß, wovon der Knigge handelt.
Die aktuellen Ergebnisse von den 60. European Senior Open 2017 aus Baden-Baden finden Sie hier.