Neue Auszeichnung für ITF-Turniere

Die ITF hat eine neue Auszeichnung eingeführt, um Turniere hervorzuheben, die von den Teilnehmern als besonders gut beurteilt werden. Diese Auszeichnungen werden alle zwei Jahre vergeben.

Für die Anzahl der Auszeichnungen hat die ITF eine Obergrenze festgelegt. Von den insgesamt über 500 ITF-Turnieren weltweit können ausgezeichnet werden:
– zwei ITF-Turniere der Kat ITF 1000
– bis zu zehn ITF-Turnieren der Kat ITF 700
– für die Kat ITF 100 bis ITF 400 eine Auszeichnung für je 10 Turniere einer Region und einer Kategorie
– vier Auszeichnungen für die besten neuen Turniere

Für die Vergabe 2021 wurde jedes Turnier der Jahre 2019 und 2020 überprüft. Hat ein Turnier sowohl 2019 als auch 2020 stattgefunden, wird das bessere Ergebnis gewertet.

Kriterien für die Vergabe der Auszeichnung

– Umfrage über die Spielerzufriedenheit
Bei der in der Woche nach dem Turnier durchgeführten Umfrage zur Spielerzufriedenheit müssen mindestens 10% der Teilnehmer antworten. Bei weniger als 10% Antworten wird das Turnier in der Wertung nicht berücksichtigt.

– Schiedsrichterbericht
Der Schiedsrichterbericht nach dem Turnier muss ausgefüllt worden sein und eine positive Bewertung des Turniers abgeben.

– Turnierverwaltung durch die Nationalverbände
Nationalverbände müssen sicherstellen, dass alle für ein Turnier erforderlichen Unterlagen rechtzeitig und vollständig eingereicht wurden.

Anmerkungen

Da man davon ausgehen kann, dass die Schiedsrichterberichte im allgemeinen positiv ausfallen und auch die Unterlagen für ein Turnier durch den Nationalverband vollständig und rechtzeitig eingereicht werden, ist also das entscheidende Kriterium für eine Auszeichnung die Zufriedenheit der Teilnehmer. Aber diese Spielerzufriedenheit ergibt sich nur aus den von den Spielern ausgefüllten und an die ITF zurückgeschickten Fragebögen.

Wir wollen die von der ITF verliehene Auszeichnung nicht klein reden, aber es ist eine Sache, mit der Ausrichtung eines Turniers sehr zufrieden gewesen zu sein und dies vor Ort kund zu tun und es ist eine ganz andere Sache, dies in einem Fragebogen, für den man sich Zeit nehmen muss, schriftlich darzulegen.

Natürlich darf sich jeder Turnierveranstalter über eine derartige Auszeichnung freuen. Aber Veranstalter und Turnierspieler sollten wissen, dass überwiegend subjektive Bewertungen von Turnier-Teilnehmern Grundlage dieser Auszeichnung sind und andere Turniere vielleicht nicht ausgezeichnet werden, weil Spielerinnen und Spieler die Mühe des Fragebogens scheuen.

Ich habe einige Turniere selbst erlebt und über andere Turniere mit vielen Turnierteilnehmern Gespräche geführt und E-Mails ausgetauscht.

In meiner ganz persönlichen und subjektiven Bewertung kann ich mich zum Beispiel mit der Auszeichnung der Mallorca Seniors Open zu 100% identifizieren, bei anderen Turnieren bin ich über die Auszeichnung eher etwas überrascht und bei wieder anderen Turnieren vermag ich kein Urteil abzugeben.
Und manche Turniere, die diese Auszeichnung auch sicher verdienen, suche ich vergebens auf der Liste.
Und so wie mir wird es vermutlich manch Anderen auch gehen.

Unter dem Strich ist diese Auszeichnung für Turnierveranstalter sicher eine zusätzliche Motivation und für Turnierteilnehmer eine zusätzliche Information.