Verknüpfung IPIN und DTB – ID-Nummer

von Winfried Weidlich

In der Leistungsklassenordnung des DTB und den Durchführungsbestimmungen zur Ranglistenordnung ist ausgeführt, dass auch ITF-Turniere für die Deutsche Rangliste und die LK gewertet werden. Die LK kann natürlich nur berechnet werden, wenn auch der Gegner bei ITF-Turnieren eine LK besitzt.

Leider ist auf der Webseite des DTB nicht veröffentlicht, nach welchem System diese Berechnungen durchgeführt werden – und deshalb ist darüber auch nur sehr wenig bekannt.

Dabei – und das ist ausdrücklich festzuhalten – praktiziert das Referat Wettkampfsport im DTB unter Führung von Klaus Willert ein nahezu perfektes System, das sicherstellt, dass die bei Turnieren erzielten Ergebnisse für Rangliste und LK automatisch gewertet werden, ohne dass der Spieler Turniertableaus oder andere Unterlagen beim DTB einreichen muss.

Jeder Spieler, der ITF-Turniere spielen will, benötigt eine IPIN der ITF, so wie jeder Spieler, der ein DTB-Turnier oder in einer Mannschaft spielen will, eine ID-Nummer des DTB benötigt.
Diese beiden Nummern hat das Referat Wettkampfsport miteinander verknüpft. So sind inzwischen fast jedem Spieler und jeder Spielerin zwei Nummern zugeordnet, die IPIN und die ID-Nummer. So kann die Software feststellen, welche ITF-, DTB- oder LK-Turniere im In- und Ausland ranglisten- oder LK-relevant sind und gewertet werden müssen.

In der Praxis sah das zu Beginn so aus, dass, zum Teil in mühevoller Kleinarbeit, bei jedem ITF-Turnier in Deutschland bei jedem Teilnehmer die IPIN seiner ID-Nummer zugeordnet wurde. Inzwischen ist diese Verknüpfung bei fast allen Turnierspielern durchgeführt, die ITF- und DTB-Turniere spielen.

Bei Spielern mit neuer IPIN oder neuer ID-Nummer wird bei allen ITF-Turnieren in Deutschland diese Verknüpfung durch das Referat Wettkampfsport erstellt. Sollte ein Spieler mit einer DTB-ID-Nummer sein erstes ITF-Turnier im Ausland spielen, wird keine automatische Verknüpfung zwischen IPIN und ID-Nummer erstellt. In diesem Fall muss der Spieler diese Verknüpfung beantragen, damit die Ergebnisse des ITF-Turniers im Ausland automatisch gewertet werden. Zweckmäßigerweise sollte er diese Verknüpfung bei seinem Landesverband beantragen.

Da LK-Ergebnisse wöchentlich aktualisiert werden, kann jeder sehr schnell feststellen, ob die bei ITF-Turnieren erzielten LK-Ergebnisse berücksichtigt wurden. Auch die Ergebnisse für die Rangliste sind sehr aktuell über mybigpoint einzusehen.
Sollten Ergebnisse ausnahmsweise nicht erfasst sein, kann man immer noch unverzüglich reagieren und Fehlerberichtigen lassen.

Es gibt vieles, was der DTB auf seiner Webseite veröffentlicht. Diese sicher arbeitsintensive Leistung fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat eine Würdigung verdient – und der DTB hätte sein Licht bzw. das seiner Mitarbeiter nicht unter den Scheffel stellen müssen.