Regionalliga 2022 – Fakten, Informationen, Vorhersagen

von Winfried Weidlich

Es geht im folgenden um Informationen, die manche Leser vielleicht als interessantes Beiwerk bezeichnen werden und andere Leser für nutzlos oder überflüssig halten. Das wird jeder für sich selbst entscheiden. Und meinen „Weissagungen“ müssen Sie schon gar nicht folgen.

Favoriten auf die Deutsche Meisterschaft

Weissagungen haben an sich, dass sie manchmal fürchterlich daneben gehen. So waren meine Top-Favoriten 2021 der TC Bredeney bei den Damen 40 und Tennis 65 Eschborn bei den Herren 60.
Man weiß, wie es ausgegangen ist: der TC Bredeney ist zur Endrunde nicht angetreten und die Herren von Tennis 65 Eschborn haben das Finale verloren, weil vor allem zwei Spieler nicht spielen konnten; der eine wegen Krankheit, der andere, weil er unverschuldet in einem Stau stand.
Trotzdem wage ich auch für 2022 wieder einige Vorhersagen, wer Deutscher Meister wird.

  • Damen 40
    TC Bredeney um das belgische Dreigestirn Caroline Maes, Daphne van Zande und Nancy Feber
  • Damen 60
    TC 1899 Blau-Weiss Berlin mit den beiden Spitzenspielerinnen Susanne Boesser und Katrin Dippner
  • Herren 55
    Selbst wenn von den elf gemeldeten ausländischen Spielern nur einige wenige zum Einsatz kommen – Bates und Leach spielten 2021 nicht – mit Jarryd, Pernfors, Greuter und weiteren Top-Spielern ist in dieser AK wohl auch dieses Jahr der TC Rheinbach nicht zu schlagen
  • Herren 60
    Ohne krankheitsbedingte, stau-technische oder sonstige Ausfälle sind die Herren 60 von Tennis 65 Eschborn auch 2022 das Maß aller Dinge in dieser AK
  • Herren 65
    Das Team um Glenn Busby und Frits Raijmakers wird sich einen weiteren Titel holen – und das wird zum 45jährigen Jubiläum des Clubs dann der fünfte Deutsche Meistertitel sein
  • Herren 75
    Wer will dem TV Espelkamp-Mittwald mit dem Weltmeister im Herren-Doppel AK70 Jairo Velasco Ramirez Paroli bieten, zumal Mitfavorit TC RW Karlsdorf diese Saison ohne Peter Adrigan antreten wird

Mannschaften mit amtierenden Einzel-Weltmeistern

  • Anke Wurst (DE50)
    Damen 40 TC Doggenburg an Pos.1 gemeldet
  • Reinhilde Adams (DE70)
    Damen 60 ETUF Essen an Pos.7 gemeldet
  • Gudula Eisemann (DE75) Damen 60
    TC 1899 Blau-Weiss Berlin an Pos. 5 gemeldet
  • Pablo Cerutti (HE40)
    Herren 40 TC GW Lippstadt an Pos.9 gemeldet
  • Roberto Menendez Ferre (HE45)
    Herren 40 TC SCC Berlin an Pos.5 gemeldet
  • Alain Moracchini (HE60)
    Herren 60 TC SW Landau an Pos.1 gemeldet
  • Daniel Waldman (HE65)
    Herren 60 Tennis 65 Eschborn an Pos.4 gemeldet
  • Alfred Böckl (HE70)
    Herren 70 1. FC Nürnberg an Pos.1 gemeldet
  • Herbert Althaus (HE85)
    Herren 80 Harburger TuHC an Pos.7 gemeldet

Aus den Meldelisten der Herren 40-Mannschaften

Wir haben uns die Meldelisten der Herren 40-Mannschaften aller Regionalligen bis maximal zur Melde-Position 20 jeder Mannschaft angesehen. Die Unterschiede in den Regionalligen sind schon erstaunlich. So beträgt der Anteil ausländischer Spieler in der RL Nord-Ost 9%, in der RL Süd-Ost 29%, in der RL Süd-West 30% und in der RL West 43%.
Insgesamt spielen bei den Herren 40 in allen Regionalligen zusammen 167 ausländische Spieler aus 30 Nationen, davon 28 CZE, 22 FRA, 21 ESP, 18 ITA, 15 NED, 12 AUT, 7 SWE, 6 BEL, 4 FIN und je 3 CRO, POL und SUI; weitere 25 Spieler kommen aus 18 verschiedenen Nationen.

RL West
acht Mannschaften
82 deutsche Spieler gemeldet
62 ausländische Spieler gemeldet, davon
13 NED, 11 ITA, 10 ESP, 8 FRA, 5 BEL
und 15 Spieler aus neun weiteren Nationen

RL Nord-Ost
11 Mannschaften
180 deutsche Spieler gemeldet
18 ausländische Spieler gemeldet, davon
5 SWE, 3 FRA, 2 ESP, 2 CZE
und 6 Spieler aus sechs weiteren Nationen

RL Süd-West
sieben Mannschaften
95 deutsche Spieler gemeldet
41 ausländische Spieler gemeldet, davon
9 CZE, 6 ESP, 5 FRA
und 21 Spieler aus 18 weiteren Nationen

RL Süd-Ost
acht Mannschaften
114 deutsche Spieler gemeldet
46 ausländische Spieler gemeldet, davon
15 CZE, 8 AUT, 6 ITA, 6 FRA 3 ESP
und 8 Spieler aus acht weiteren Nationen

Nutzloses, aber Interessantes

  • Wenn die ausländischen Spieler der Herren 40 des Ratinger TC GW alle gemeinsam zu einem Spieltag erscheinen, dann können die sechs Spanier in einem Bus vorfahren. Sollten sie unterwegs die beiden gemeldeten Franzosen noch mitnehmen, kommen sie mit einem Kleinbus schon fast nicht mehr aus. Wenn aber die bei den Herren 50 gemeldeten vier Franzosen auch noch mitfahren, dann sollte der Bus schon komfortabler sein. Die Ratinger Spieler aus Belgien, Finnland, Schweden, den USA oder Argentinien können eh nicht gemeinsam anreisen.
  • Der Mannschaftsführer der Herren 40 des TC GW Lippstadt muss bei seinen gemeldeten 16 ausländischen Spielern aus sieben Nationen nicht nur die Wettspielordnung kennen, er muss auch ein Experte in Flugplänen oder Fahrplänen der Bahn sein.
  • Andere Mannschaften haben sich dem Anschein nach auf ganz bestimmte Nationen spezialisiert:
    – bei den Herren 55 von TC RW Porz kommen die acht gemeldeten Ausländer alle aus Italien;
    – die Herren 40 des TC Pfarrkirchen bilden ein Zentrum um acht Österreicher, verstärkt durch drei Tschechen und fünf Spieler aus drei weiteren Nationen;
    – die Herren 40 des TC BW Bohlsbach setzen auf fünf Tschechen, verstärkt durch weitere sechs ausländische Spieler aus sechs verschiedenen Nationen;
    – noch mehr Diversifizierung bevorzugen die Herren 50 des TC Bad Vilbel: 14 ausländische Spieler aus zehn Nationen;
  • Ausnahmen unter den Herren 40-Mannschaften sind Clubs aus dem Norden: der Winterhude-Eppendorfer TV, der TC BW Salzhausen und SC Victoria Hamburg haben jeweils keinen ausländischen Spieler in ihren Reihen. Die Aufzählungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
  • Mit nur sechs gemeldeten Spielern haben die Herren 80 des TC Bredeney in der RL West und die Herren 80 des TC an der Schirnau in der RL Nord-Ost ein sehr dünnes Polster für die anstehenden Spiele; mit sieben Spielern sind die Herren 80 des Dortmunder TK RW 98 auch nicht viel besser dran.

Verschiedenes

  • Eine nicht alltägliche Altersstruktur gibt es bei den Damen 40 des TC Doggenburg. Unter den von 1-10 gemeldeten Damen befinden sich 1x Jahrg 1960, 2×1966,1x 1967, 2×1968, 1×1971, 1×1973, 1×1975, 1×1976. Und das Bemerkenswerte ist: mit fast gleicher Aufstellung wurden die Doggenburger 2021 Deutscher Meister.
  • Bei den Herren 40 des TC BW Bohlsbach ist Ivo Karlovic an Pos.1 gemeldet. Das war auch schon 2019, 2020 und 2021 so. Gespielt hat er aber weder 2019 noch 2021 (2020 wurden keine Spiele in der RL Süd-West durchgeführt).
  • Seit 2014 spielt der Kolumbianer Donald England Linares beim TC Wolfsberg Pforzheim. Dabei erreichte er im Einzel eine Quote von 16:1 mit Siegen u.a. gegen Jiri Ettler und Jairo Velasco Ramirez (2021), Willi Hagner und Helmut Rudzinski (2019), Stepan Koudelka (2018) und Horst Kelling (2017). Er unterlag nur Claus Pedersen (2019).
  • Eltjo Sasker, 2017 Weltmeister im Einzel der Herren 75, spielt seit mindestens 2014 (weiter reicht das Archiv von mybigpoint nicht zurück) beim TV Espelkamp-Mittwald und hat im Einzel eine Bilanz von 13:4 und im Doppel eine Bilanz von 13:2 Siegen.
  • Peter Pokorny, Tennis-Legende aus Österreich, brachte es mit dem DSD Düsseldorf, TC BW Schlüchtern und Frankfurter TC Palmengarten immerhin auf drei Vereine seit 2016.
  • In sogar vier Vereinen seit 2016 spielte Weltmeister Alfred Böckl: TC Aschheim, TC GW Idstein, TG Gahmen und ab 2022 1.FC Nürnberg.
  • Die Damen 60 des TC 1899 Blau-Weiss Berlin können dieses Jahr zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister werden.

Die Kilometerleistungen der Damen 60 in der Regionalliga Nord-Ost

Die Damen 60 der Regionalliga Nord-Ost sind um ihre Fahrten nicht wirklich zu beneiden. Wir berechnen Hin- und Rückfahrt. Die Auswärtsspiele mit den Gesamtkilometern (hin-und zurück)

  • SpVg Blankenese 692 km
    zu Viktoria Hamburg (26 km) und TC GW Nikolassee (616km)
  • Viktoria Hamburg 1072 km
    zu MTV Jever (456km), TC Eichenhof (40km), 1899 1899 BW Berlin (576km)
  • TC Eichenhof 1156 km
  • zu TC GW Nikolassee (612km), SpVg Blankenese (64km), MTV Jever (480km)
  • 1899 BW Berlin 1218 km
    zu SpVg Blankenese (598 km), TC Eichenhof (596km), TC GW Nikolassee (24km)
  • MTV MTV Jever 1408 km
    zu 1899 BW Berlin (962km), SpVg Blankenese (446km)
  • TC GW Nikolassee 1542 km
    zu MTV Jever (944km), Viktoria Hamburg (598km)

Ohne den Rückzug des Bemerhavener TV am 01.03.2022 nach Erstellung der Spielpläne wären auf die SpVg Blankenese weitere 360 km, auf den MTV Jever weitere 166 km und den TC GW Nikolassee weitere 856 km zugekommen.

Die Kilometerfresser der Regionalligen

Die Mannschaften, die die weitesten reisen vor sich haben, sind zweifelsohne in der Regionalliga Süd-Ost die Herren 40 des TC RC Sport aus Leipzig und die Herren 40 des Bad Weißer Hirsch Dresden. Wenn Sie mit dem Auto fahren, bewältigen die Dresdener zu ihren vier Auswärtsspielen hin und zurück insgesamt 3044 km, die Leipziger sogar noch etwas mehr, nämlich insgesamt 3286 km.
Vielleicht entscheiden sich beide Clubs aber auch für andere Transportmittel.