Ein Club steht Kopf

02_logo

Es ist nicht immer so, dass ein Tennisclub hinter einer Mannschaft steht, die nicht aus eigenen Mitgliedern hervorgegangen ist. Mag die Mannschaft noch so gutes Tennis spielen.
Wenn aber die Mitglieder bei Heimspielen das eigene Team vorbehaltlos und lautstark unterstützen, nach einem gewonnenen Auswärtsspiel den Heimkommenden ein Spalier aus Girlanden und Beifall spenden und zur Endrunde der deutschen Meisterschaft, immerhin mehr als 200 km vom Heimatort entfernt, mit mehr als hundert begeisterten Damen und Herren am Wochenende zur Unterstützung anreisen, dann muss man davon ausgehen, dass eine Mannschaft und ihr Club eins miteinander sind.
So ist es bei der TG Gahmen und der Herren 60-Mannschaft, die im September 2016 in Eschborn Deutscher Meister geworden ist.
Noch nie sei er in einem fremden Verein so freundlich und herzlich aufgenommen worden und nur selten habe er sich so wohl gefühlt wie in diesem Club, erzählte einer Spitzenspieler der Mannschaft. Und wenn selbst ein Weltklassespieler wie Glenn Busby nach eigenem Bekunden etwas derartiges noch nicht erlebt, hat, dann spricht das Bände.

Einige wichtige Voraussetzungen sind in Gahmen perfekt erfüllt:
Der Vorstand um den 1.Vorsitzenden Karsten Schützner, der die Mitgliederzahlen um 50% hat steigern können, steht hinter der Mannschaft.
Ein Teammanager, der sich kümmert: Wilfried Kiwall ist das Herz, die Seele und der Organisator des Teams.
Der Club hat Mitglieder und einmalige Fans, deren Unterstützung ein ganz wichtiger Faktor ist.
Die Spieler Glenn Busby, Frits Raijmakers, Paul Antoine Torre, Dan Nemes, Peter Sachse, Thomas Emmrich, Jürgen Ackermann, Hans Engert, Peter Lehnen, Hans Albert Müller, Helmut Sommerfeld, Peter Faber, Jan Sie, Vladimir Nazarenko, Anatol Trotzko, Wilfried Kiwall, Martin Vasholz und Horst Sczepan identifizieren sich mit dem Verein und fühlen sich ausgesprochen wohl.
Und das bedeutet: Großer Sport, attraktives Tennis auf Weltniveau, eine volle Anlage bei Heimspielen mit einer Wahnsinns-Atmosphäre. Und Spaß und Freude für alle. So, wie man sich Tennis vorstellt.
Ein großes Ziel haben der Club, die Fans, der Vorstand, der Teammanager und die Mannschaft: Im nächsten Jahr soll der Titel verteidigt werden – und das auf eigener Anlage zum 40 jährigen Jubiläum.
Man kann sich unschwer vorstellen, was dann in Gahmen los sein wird. Ich werde mir vorsichtshalber schon mal eine Eintrittskarte besorgen.

Einige Informationen:

Die TG Gahmen, gegründet 1977, ist ein Club mit ca. 220 Mitgliedern, einer Juniorinnen-, fünf Damen– und zehn Herren-Mannschaften. Gespielt wird auf sieben Ascheplätzen.

Zur Website der TG Gahmen!
Zur Facebook-Präsenz der TG Gahmen!

Gahmen mit ca. 4000 Einwohnern ist ein Stadtteil der Stadt Lünen (85.000 Einwohner) am nordöstlichen Rand des Ruhrgebiets und am südlichen Rand des Münsterlandes, 12 km von Dortmund entfernt in der Nähe des Kamener Kreuzes.

Zur Webpräsenz der Stadt Lünen!

03_25
Mannschaft und Fans der TG Gahmen

Weitere Bilder vom Deutschen Herren 60-Meister 2016 finden Sie in unserer Galerie 

Zu den Facebook-Präsenzen von Gahmener Akteuren:

Dan Nemes
Peter Sachse
Hans Engert