28. Krefeld Open

15.  – 22. Juli 2018
DTB S-1

 

 

Die 28. Krefeld Open waren wieder ein voller Erfolg. Auf einer der schönsten Tennisanlagen am Niederrhein wurde erneut alles geboten, was das Herz eines Turnier-Teilnehmers und eines Zuschauers höher schlagen lässt: Eine tolle Besetzung in allen Altersklassen und damit schöne und spannende Spiele, eine Turnierleitung mit dem Prädikat sehr gut, eine Gastronomie mit guten Angeboten bis hin zu einem phantastischen Kuchenbuffet und ein Wetter, wie man es sich besser kaum wünschen konnte. Dass die Meldezahlen etwas geringer als im Vorjahr ausfielen, fiel da kaum ins Gewicht. In den Anfängen war Krefeld ein Vorbereitungsturnier für die Deutschen Meisterschaften in Bad Neuenahr. Über diesen Status ist das Turnier längst hinausgewachsen. Und es ist, wie Spielerinnen und Spieler immer wieder betonen, eines der beliebtesten Turniere deutschlandweit. Dafür gebührt dem gesamten Turnier-Team um Monika und Horst Giesen ein großes Lob.

In den meisten Konkurrenzen setzten sich die Favoriten oder Geheimfavoriten durch wie Sonja Vogt (40), Maike Sybrecht (45), Shabnam Siddiqi el Hatri (50), Helga Nauck (55), Susanne Schweda (65), Heidemarie Oehlsen (70) oder Irmgard Gerlatzka (75) bei den Damen und Thomas Nolte (40), Stefan Eggmayer (50), Christoph Parringer (55), Dan Nemes (65), Edgar Evenkamp (70) oder Rüdiger Schöning (80) bei den Herren. Überraschungen gab es bei den Damen 60 durch Edeltraud Horstmann, bei den Herren 45 durch Rainer Bongarth und bei den Herren 75 durch Eckard Kärcher, der sowohl den an Nr. 1 gesetzten Hans-.Joachim Singhoff als auch den an Nr. 2 gesetzten Heinz Wagner bezwingen konnte. Erwartet, hochklassig, spannend und eine Werbung für den Tennissport: das Finale Herren 60 zwischen Norbert Henn und  Manfred Jungnitsch.  Glücklicher Sieger: Manfred Jungnitsch mit 11:9 im Matchtiebreak nach Abwehr eines Matchballes.

Siegerliste 2018:
Damen 40: Sonja Vogt
Damen 45: Maike Sybrecht
Damen 50: Shabnam Siddiqi-El Hatri
Damen 55: Helga Nauck
Damen 60: Edeltraud Horstmann
Damen 65: Susanne Schweda
Damen 70: Heidemarie Oehlsen
Damen 75:  Irmgard Gerlatzka
Herren 40: Thomas Nolte
Herren 45: Rainer Bongarth
Herren 50:  Stefan Eggmayer
Herren 55: Christoph Parringer
Herren 60: Manfred Jungnitsch
Herren 65: Dan Nemes
Herren 70: Edgar Evenkamp
Herren 75:  Eckard Kärcher
Herren 80: Rüdiger Schöning


Ergebnisse in den AK ab Viertelfinale

Damen 40
Finale
Sonja Vogt – Sandra Hein 6:2 6:0

Halbfinale
Sonja Vogt – Hilke Bakker 6:2 6:3
Sandra Hein – Vera Schauhoff 6:1 6:0

Viertelfinale
Sonja Vogt – Danica Siemer 6:2 6:1
Hilke Bakker – Petra Maringer n.a.
Susanne Wischmann – Vera Schauhoff n.a.
Sandra Hein – Yasmin Mc Millan 6:1 6:0

Krefeld 2018 D40
Sandra Hein und Sonja Vogt

Damen 45
Finale
Monika Kamen – Maike Sybrecht 4:6 6:4 3:10

Halbfinale
Monika Kamen – Iris Brembt-Liesenberg 6:2 6:3
Gaby Breidenbach – Maike Sybrecht 0:6 2:6

Viertelfinale
Monika Kamen – Susanne Büttner 6:0 6:0
Iris Brembt-Liesenberg – Verena Franke 6:1 6:2
Gaby Breidenbach – Dr. Lucia Westerhausen 6:2 6:0
Maike Sybrecht  – Sonja Müller 6:2 6:0

Krefeld 2018 D45
Monika Kamen und Maike Sybrecht

Damen 50
Finale
Petra Dobusch  –  Shabnam Siddiqi-El Hatri 0:6 6:0 7:10

Halbfinale
Susanne Veismann –  Petra Dobusch 2:6 1:6
Karin Linsen  –  Shabnam Siddiqi-El Hatri 1:6 0:6

Viertelfinale
Susanne Veismann –  Anja Böhner 6:1 6:4
Petra Dobusch  –  Ulrike Jungmann 6:4 6:1
Karin Linsen  –  Dr. Heike Ditze 6:1 6:3
Shabnam Siddiqi-El Hatri – Birgit Mühling 6:1 6:0

Krefeld 2018 D50
Petra Dobusch und Shabnam Siddiqi el Hatri

Damen 55
Finale
Helga Nauck – Katalin Böröcz 6:1 6:1

Halbfinale
Helga Nauck – Susanne Jansen n.a.
Petra Arndt – Katalin Böröcz 4:6 3:6

Viertelfinale
Helga Nauck – Iris Lehnen 6:0 6:0
Susanne Jansen – Susanne Kurz 6:4 6:2
Petra Arndt – Vera Becker 6:2 6:1
Katalin Böröcz – Bettina Jochum 6:0 6:2

Krefeld 2018 D55
Katalin Böröcz und Helga Nauck

Damen 60
Finale
Gisela Wittkampf – Edeltraud Horstmann 2:6 3:6

Halbfinale
Gisela Wittkampf – Ursula Hurtz 6:3 3;6 10:8
Edeltraud Horstmann – Sabine Robertz 4:6 6:0 12:10

Viertelfinale
Jutta Bökmann – Gisela Wittkampf 5:7 6:4 8:10
Sigrid Rinow – Ursula Hurtz 1:6 6:4 11:13
Edeltraud Horstmann – Gunda Jacks 6:4 6:1
Sabine Robertz Petra Schwindling 6:0 6:4

Krefeld Open 2018 D60 Finale Wittkamp_Horstmann
Damen 60 Zweite Gisela Wittkamp und Siegerin Edeltraud Horstmann

Damen 65
Finale
Susanne Schweda – Gabriele Meier 6:1 6:1

Halbfinale
Susanne Schweda – Edeltraud Remy 6:0 6:4
Gabriele Meier – Magdalena Buric 6:2 6:1

Viertelfinale
Susanne Schweda – Ulrike Theil 6:2 6:0
Edeltraud Remy  – Ingrid Jansch 5:2 Aufg.
Rotraud Ehm – Magdalena Buric 6:4 1:6 5:10
Gabriele Meier – Helga Röcker 6:0 6:3

Krefeld Open 2018 D65 Finale Schweda_Meier1
Damen 65 Finalistin Gabriele Meier und Siegerin Susanne Schweda

Damen 70
Finale
Heidemarie Oehlsen – Rosemarie Schack 7:6 6:1

Halbfinale
Heidemarie Oehlsen – Monika Flothwedel 6:1 6:0
Rosemarie Schack – Telsche Andree 6:3 6:0

Viertelfinale
Heidemarie Oehlsen – Kathrin Auler 6:1 6:0
Marita Schmieskors – Monika Flothwedel 7:6 0:6 i9:11
Rosemarie Schack – Johanna Zilles 6:1 6:1
Telsche Andree – Erika Naumann 3:6 6:4 10:3

Krefeld Open 2018 D70 Finale Oehlsen_Schack 1
Damen 70 Siegerin Heidemarie Oehlsen und Finalistin Rosemarie Schack

Damen 75
(Round Robin)
1. Irmgard Gerlatzka 3:0
Christa Fischer 2:1
Ursula Blecking 1:2
Karin Reschke 0:3

Krefeld 2018 a (7)
Damen 75 v.l.: Zweite Christa Fischer (Lintorfer TC), Siegerin Irmgard Gerlatzka (TC Schiefbahn) , Dritte Ursula Blecking (TC Bredeney)


Herren 40 
Finale
Thomas Nolte  – Martin Gentzsch 7:5 6:1

Halbfinale
Thomas Nolte  – Daniel Schillings 6:4 6:0
Martin Gentzsch – Swen Kowalewski n.a.

Viertelfinale
Thomas Nolte – Thomas Bergmann 6:3 6:2
Daniel Schillings – Holger Biernacki 6:1 6:2
Lutz Hähle  – Martin Gentzsch 3:6 4:6
Jan Hoffmann – Swen Kowalewski 0:1 Aufg.

Krefeld 2018 H40
Thomas Nolte und Martin Gentzsch

Herren 45
Finale
Ulrich Makowka – Rainer Bongarth 0:6 6:4 3:10

Halbfinale
Ulrich Makowka – Marc Herbst 6:3 6:2
Marc Walbrecht – Rainer Bongarth 6:4 0:6 3:10

Viertelfinale
Ulrich Makowka – Tim Nehrling 6:5 Aufg.
Thomas Naumann – Marc Herbst 5:7 4:6
André Jethon – Marc Walbrecht 6:7 5:7
Frank PotthoffRainer Bongarth 4:6 6:4 6:10

Krefeld 2018 H45
Ulrich Makowka und Rainer Bongarth

Herren 50 
Finale
Remko Jansen  – Stefan Eggmayer 5:7 1:6

Halbfinale
Udo Zirden –  Remko Jansen 1:6 3:6
Stefan Eggmayer  – Michael Kocher 7:6 3:6 10:0

Viertelfinale
Udo Zirden – Gerhard Bartscher 7:5 6:1
Jens Reinhardt – Remko Jansen 2:6 0:6
Oliver Pleiß –  Stefan Eggmayer 2:6 1:6
Thomas Beck – Michael Kocher n.a.

Krefeld 2018 H50
Remko Jansen und Stefan Eggmayer

Herren 55
Finale
Christoph Parringer  – Claus Weinforth 6:0 6:1

Halbfinale
Robert Hood – Christoph Parringer 4:6 1:6
Thomas Köhnen – Claus Weinforth 6:0 6:1

Viertelfinale
Bernd Richardt Robert Hood 4:6 1:6
Christoph Parringer – Frank Pelzer 6:2 6:3
Thomas Köhnen – Martin Venker 6:4 5:7 10:7
Claus Weinforth – Karl Heinz Kremer 6:3 6:4

Krefeld 2018 H55
Claus Weinfprth und Christoph Parringer

Herren 60
Finale
Norbert Henn Manfred Jungnitsch 6:4 4:6 9:11

Halbfinale
Norbert Henn – Achim Przybilla 6:1 6:2
Manfred Jungnitsch – Thomas Müller 6:0 6:0

Viertelfinale
Norbert Henn – Rainer Schwarze 6:1 6:1
Achim Przybilla – Dirk Schäfer 6:3 6:3
Manfred Jungnitsch – Rainer Schulz 6:1 6:1
Michael RascheThomas Müller 2:6 6:3 6:10

Krefeld 2018 H60
Norbert Henn und Manfred Jungnitsch

Herren 65
Finale
Dan Nemes – Joachim Meier 6:3 6:4

Halbfinale
Dan Nemes – Hans-Albert Müller 6:0 6:1
Joachim Meier – Hans Gähr 6:1 6:4

Viertelfinale
Dan Nemes Adam Antal 6:2 6:2
Hans-Albert Müller Herbert Jacobs 6:4 6:1
Joachim MeierDr. Peter Maier 7:6 6:1
Hans Gähr  – Dieter Düwel 7:6 1:1 Aufg.

Krefeld 2018 H65 Nemes Dan_Meier Joachim1
Sieger Dan Nemes und Finalist Joachim Meier

Herren 70
Finale
Edgar EvenkampWilfried Siwitza 6:1 6:1

Halbfinale
Edgar Evenkamp Klaus-Peter Kather 3:6 6:2 10:7
Wilfried SiwitzaWolfgang Boos 6:2 6:3

Viertelfinale
Edgar Evenkamp – Horst-Dieter Fischer 6:4 6:0
Klaus-Peter KatherErnst Jochen Otto 6:3 5:7 12:10
Wolfgang Pröhl – Wolfgang Boos 2:6 3:6
Wolfgang Schmitt – Wilfried Siwitza 0:6 1:6

Krefeld 2018 H70 Edgar Evenkamp_Siwitza Wilfried2
Sieger Edgar Evenkamp und Finalist Wilfried Siwitza

Herren 75
Finale
Heinz Wagner – Eckard Kärcher 1:6 0:6

Halbfinale
Eckard Kärcher – Rudolf Perplies o.Sp.
Harald Koglin – Heinz Wagner 5:7 4:6

Viertelfinale
Hans-Joachim Singhoff – Eckard Kärcher 6:2 5:7 8:10
Maximilian Röder – Rudolf Perplies 2:6 6:2 3:10
Harald Koglin Heinz Kleinemas 7:6 6:2
Wolfgang Wenzel – Heinz Wagner 1:6 2:6

Krefeld 2018H75 Wagner Heinz_Kärcher Eckard1
Finalist Heinz Wagner und Sieger Eckard Kärcher

Herren 80
Finale
Hans Müller – Rüdiger Schöning 1:6 3:6

Halbfinale
Hans Müller – Horst Kamper 6:3 6:2
Bodo Stöcker – Rüdiger Schöning 0:6 2:6

Viertelfinale
Hans Müller – Arthur Prinz 6:1 6:2
Horst Kamper – Werner Höffken 6:7 7:5 10:2
Bodo Stöcker – Heinz Kolb o.Sp.
Rüdiger Schöning – Leo Sucker o.Sp.

Krefeld Open 2018 H80 Finale Müller_Schöning1
Herren 80 Finalist Hans Müller und Sieger Rüdiger Schöning

Herren 85 (Round Robin)
1. Prof. Hermann Thesing 3:0
Gerhard Walkerling 2:1
Dr. Hermann Düngelhoef 1:2
Kurt Butz 0:3

Krefeld 2018 a (5)
Herren 85 Sieger Prof. Hermann Thesing (li) und Zweiter Gerhard Walkerling

 


Turniersplitter

Kurt Butz, der in der Konkurrenz Herren 85 gespielt hat, hat bereits 1991 an  den ersten Krefeld Open teilgenommen. In diesem Jahr ist es seine 26. Teilnahme.

Zweimal Finale für die Zwillingsschwestern Heidemarie Oehlsen und Rosemarie Schack, beide vom TC RW Barsinghausen.  Zunächst trafen sie im Endspiel aufeinander, wobei Heidemarie gewann. Dann spielten sie miteinander im Doppel gegen Ingrid Bauwens und Ulrike Theil und gewannen nach einem hochklassigen, sehenswerten Match  den Titel.

Anfried und Ortwin Klipper wurden auf der Strecke von Essen nach Krefeld Opfer eines unendlichen Verkehrsstaus, der über eine Stunde zusätzliche Anreise bedeutete. Die  Gegner Dirk Kornfeld (RW Kempen) und Oliver Pleiß (TC Moers) akzeptierten anstandslos die Verspätung. Das Spiel von Dirk Kornfeld gegen Anfried Klipper begann um 20.30 und endete um 23.00 Uhr mit 10:7 im Matchtiebrak für Kornfeld.
Zwei Dinge lernen wir daraus:
1.  Fairness ist immer noch keine aussterbende Eigenschaft
2. Eine oder gar mehrere  Flutlichtanlagen machen es der Tunierleitung einfacher.

Dan Nemes wurde 2108 zum zehnten Mal Turniersieger in Krefeld.


Stimmen zum Turnier

Turnierdirektor Horst Giesen: „Ein solches Turner mit einem Traumwetter und so tollen und überragenden Spieler/innen gab es noch nicht. Die Turnierleitung und die fast 40 Helfer/innen, die täglich im Einsatz waren, freuten sich über die vielen Komplimente, die sie von allen Seiten bekamen.“ Er stellte auch  fest, Bei so vielen Komplimenten fast eine Pflicht ist, das Turnier auch 2019 durchzuführen.  Leider hat der Hauptsponsor Sparkasse Krefeld keine weitere Unterstützung für 2019 zugesichert. Als Begründung wurden notwendige Einschnitte aufgrund der allgemeinen angespannten Situation bei den Geldinstituten genannt. Dennoch hoffte Giesen, dass die Sparkasse Krefeld die Entscheidung bis 2019 überdenken wird, da es sich ja nicht um eine sehr große Summe handelt, die als Preisgelder ausgelobt worden ist.

Die Spielerin Gisela Wittkampf (TC Siegen), die bei den Damen 60 den 2. Platz gewann. stellte fest: „Ich nehme mir einfach das Mikrofon, um allen im Namen der Spieler/innen meinen Dank an Monika und Horst Giesen und das gesamte Team auszusprechen. Seit vielen Jahren spiele ich in Krefeld mit und freue mich jedes Jahr auf dieses Turnier. Hoffentlich kann ich noch viele weitere Jahre bei dem schönen Turnier dabei sein. Die Herzlichkeit in diesem Verein ist einfach toll.“

Michael Kocher (TC Bad Vilbel), der im Matchtiebreak bei den Herren 50 im Spiel des Tages gegen Stefan Eggmayer (TC BW Fürstenwall verloren hatte, verabschiedete sich mit den Worten: „Ich habe schon Positives von diesem Turnier gehört und mich zum ersten Mal für Krefeld gemeldet. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Ein so schönes Turnier mit bester Organisation und einmaligen Service habe ich noch nicht erlebt. Ich werde in meiner Heimat und bei meinen Tenniskameraden ganz viel Werbung machen und freue mich schon jetzt auf das 29. Turnier im nächsten Jahr.“

Ein Besucher aus Neuss, der jedes Jahr nach Krefeld als Tennis begeisterter Zuschauer dabei ist, lobte das Turnier mit den Worten: „Auf dieser wunderschönen und übersichtlichen Tennisanlage mach das Zuschauen einfach Spaß. An jedem Platz hängen die Schilder von dem laufenden Spiel mit den Namen und dem Verein. Diesen Service und vieles mehr finde ich bei den anderen Turnieren nicht.“

Shabnam Siddiqi-El Hatri (HTC BW Krefeld) stellte nach ihrem Turniersieg fest: „Euer Turnier ist so schön, bitte, bitte macht noch viele Jahre weiter. Ich werde überall die Werbetrommel rühren.“


 Statistisches – Teilnehmer  Einzel 2012 bis 2018

  2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
H40 12 23 23 17 11 13 10
H45 24 27 26 20 25 14 8
H50 19 29 27 27 28 32 28
H55 24 26 23 23 23 22 26
H60 33 30 23 16 20 12 12
H65 31 36 37 38 36 27 24
H70 35 34 25 32 25 23 18
H75 18 20 24 24 12 15 20
H80 6 10 13 14 11 9 9
H85             4
D40 10 9 4 5 4 6 6
D45 8 10 7 10 8 9 7
D50 9 10 8 11 11 11 12
D55 15 19 16 9 10 6 9
D60 15 12 21 17 13 14 10
D65 12 12 11 17 19 19 12
D70 10 12 8 15 10 8 12
D75 0 0 0 0 4 4 4
  281 319 296 295 270 244 231


Impressionen aus Krefeld

(Fotos: Werner Curth)

 

 

Wir bedanken uns bei Werner Curth für die tollen Bilder

Krefeld 2017 (2)